Digitaler Wandel in der Fitnessbranche

Sollten Sie das Geschäftsmodell Ihres Fitnessstudios ändern - oder beide Spiele spielen?
 

Die digitalen Entwicklungen waren bereits auf dem Radar, der Lockdown beschleunigte definitiv die Implementierung von Live-Streaming und On-Demand-Inhalten. Viele Fitnesseinrichtungen ersetzten ihr übliches Angebot durch digitale Kurse, was einen schnellen Wechsel auslöste.

Es ist an der Zeit, sich den digitalen Wandel zu eigen zu machen.

 

Vorsicht bei "digitaler Ablenkung".

Digitale Kanäle haben uns großartige Dienste erwiesen, um während der COVID-19-Pandemie mit Mitgliedern in Kontakt treten zu können. Als Studiobetreiber sollten Sie sich jedoch nicht zu sehr von der digitalen Welt ablenken lassen, wenn sie nicht Teil Ihrer Strategie ist - und sollte dem so sein, ist es vielleicht an der Zeit, sie zu einer solchen zu machen.

Noch nie dagewesene Zeiten fordern kompromislose Realität und Transparenz, um sicherzustellen, dass die richtigen strategischen Entscheidungen getroffen werden können. Als Marktführer glauben wir, dass es unsere Aufgabe und die unserer digitalen Spezialisten ist, Unternehmen bei der Lösung von Problemen mit digitalen Technologien zu helfen und nicht nur Lizenzen zu verkaufen. Deshalb wollen wir Ihnen als Studiobetreiber einige strategische Möglichkeiten für Ihre persönliche digitale Transformation aufzeigen.

 

Eine digitale Strategie zu haben ist etwas völlig anderes als eine kurzfristige Krisenreaktion. Es herrscht nach wie vor Uneinigkeit darüber, dass COVID-19 eine digitale Transformation verursacht haben soll.

 

Die digitale Transformation ist kein zufälliges Phänomen; sie ist als strategische Absicht zu sehen und nicht als reine Software-Implementierung. Es stimmt, dass nach dem Lockdown mehr Menschen online trainieren wollen. Allerdings nimmt die Digitalisierung dadurch nicht zu; die Digitalisierung hat bereits vor Jahren Geschwindigkeit aufgenommen. Natürlich deuten die aktuellen Zahlen darauf hin, dass die Menschen nach Online-Training suchen - eben weil sie während des Lockdown zu Hause waren. Das sollte nicht die Grundlage für eine strategische Entscheidung sein. Die Realität ist, dass die Menschen unter Quarantäne gestellt wurden und nach Alternativen suchen musste, um fit zu bleiben.

 

COVID-19 hat deshalb nicht unbedingt einen neuen Markt geschaffen. Vor diesem Hintergrund sollten Sie als Studiobetreiber bei kommerziellen Entscheidungen überlegt vorgehen. In dieser besonderen Situation war die Umstellung auf digitale Kanäle nur eine vorübergehende Krisenreaktion, die die gesamte Fitnessbranche dazu veranlasst hat, nach alternativen (und nicht nach neuen) Kanälen Ausschau halten, um ihre Kunden zu erreichen. Natürlich hatte und hat COVID-19 einen positiven Einfluss auf den digitalen Raum, aber Sie sollten sich nicht zu sehr von den schnellen und bruchstückhaften Lösungen der Krisenreaktion ablenken lassen und sich auf die Entwicklung einer transformativen digitalen Strategie konzentrieren. Nichtsdestotrotz zwingt COVID-19 traditionelle Unternehmen dazu, neue und andere Wege des Wettbewerbs zu finden.

 

 

Hier sind fünf Möglichkeiten, wie Unternehmen auf Störfaktoren reagieren können. Lassen Sie sich inspirieren und bestimmen Sie Ihre strategische Ausrichtung!

 

1. Investieren Sie in Ihr traditionelles Geschäft

Unternehmen könnten entscheiden, dass sie sich nicht auf Neues einlassen und sich weiterhin auf das traditionelle Geschäft konzentrieren wollen. Dies kann in Zeiten des raschen Wandels tatsächlich eine erfolgreiche Strategie sein. Es besteht ein großer Irrglaube, dass Ihr Unternehmen ausgelöscht wird, wenn Sie sich nicht auf einen neuen Weg einlassen, aber das stimmt nicht unbedingt.

 

Sie können zum Beispiel entscheiden, Ihre derzeitigen Mitgliedschafent um On-Demand- und At-Home-Dienste zu erweitern. Das ist per se eine Investition in das aktuelle Geschäft, macht es attraktiver und wettbewerbsfähiger. Denken Sie einfach daran, dass Sie diese Option nicht als Standard für "es ist zu viel Arbeit" oder die Formulierung "meine Mitglieder wollen das nicht" verwenden sollten - alias Ihre unbestätigte Meinung darüber, was Ihre Mitglieder Ihrer Meinung nach wollen. Lassen Sie sich nicht von Ihrer eigenen Meinung leiten. Zweitens, wenn Sie diese Richtung wählen, versuchen Sie zu vermeiden, Ihr ursprüngliches Geschäftsmodell neu zu erfinden. Der Schlüssel liegt darin, das Geschäft durch gezielte Anpassungen attraktiver und wettbewerbsfähiger zu machen.

 

2. Ignorieren Sie digitale Innovation, betrachten Sie sie als einen anderen Markt

Manchmal kann etwas Neues so ähnlich aussehen wie Ihr traditionelles Geschäft, ist aber in Wirklichkeit ganz anders. Ein anderer Markt kann andere Kunden haben, ein anderes Wertversprechen bieten und andere Ressourcen und Fähigkeiten erfordern. Eine derartige Neuerung in der Annahme zu adaptieren, dass es sich um einen neuen Markt handelt, der das Wachstum fördert, könnte katastrophal sein, wenn es sich auf Ihrer Seite nicht einfach bewerkstelligen lässt. In diesem Fall, kann es in der Tat eine gute Idee sein, es einfach zu ignorieren. Das ist buchstäblich nicht Ihr Ding.

 

3. Gegenangriff

Es kann eine Zeit kommen, in der etwas Neues auftaucht, das für Ihre treuesten Mitglieder so attraktiv ist, dass sie Sie verlassen und sich für das neue Angebot entscheiden. Noch gibt es für diesen Fall keine großartigen kommerziellen Fitness-Beispiele im digitalen Raum. Wir haben bisher noch keine Mitglieder gesehen, die ein Fitnessstudio zum Beispiel wegen Strava verlassen. Wir sehen jedoch einige Beispiele aus der physischen Welt, wie z.B. den Boutique Trend, den Fitnessstudios aufgreifen, um ihr traditionelles Geschäft attraktiver zu machen und Mitglieder davon abzuhalten sie wegen Boutique-Studios zu verlassen. Dies kann auch mit verbindenden Fitnesslösungen wie SE3HD-Konsolen, Life Fitness On Demand, ICG Connect und HALO Premium geschehen.

 

Sie könnten sich dafür entscheiden, eine Innovation nicht anzunehmen und sie stattdessen selbst mit einem neuen Geschäftsmodell zu stören, das eine noch bessere Erfahrung als die der neuen Innovation transportiert.

 

4. Übernehmen Sie die Innovation und spielen Sie beide Spiele gleichzeitig

Es könnte sein, dass eine Innovation von Dauer ist, was sie zu einem langfristigen Trend macht und nicht nur zu einem vorübergehenden Hype. Eine bahnbrechende Innovation, die von Mitgliedern und Nichtmitgliedern geliebt und gewünscht wird und deren Präsenz kommerzielle Auswirkungen auf Ihr traditionelles Geschäft hat. Wenn das der Fall ist, dann ist es wahrscheinlich an der Zeit, die Innovation anzunehmen und in ihr Geschäftsmodell zu integrieren. Dazu müssen Sie im physischen Raum, im digitalen Raum und möglicherweise sogar in beiden spielen.

 

Um beide Spiele spielen zu können, müssen Sie sich die große Frage nach dem "Wie" stellen. Wie spielt man beide Spiele, wie adaptiert man eine Innovation oder einen neuen Markt, muss man sie aufbauen, kaufen, eine Partnerschaft in Betracht ziehen? Wie passt es zum traditionellen Geschäft, und vor allem, können Sie es gut machen? Wenn Sie sich dafür entscheiden, Dienstleistungen für ein neues Mitglied zu Hause zu erbringen und nicht für ein bestehendes Mitglied - dann würden Sie beide Spiele spielen: Sie werden auf einem anderen Markt für einen anderen Kunden tätig sein. Wir haben während der Krisenreaktion einige großartige Beispiele für at-home und on-demand Workout-Erfahrungen gesehen, aber auch einige wirklich schlechte Beispiele, die die Marke auf negative Weise reflektieren. Wenn Sie beide Spiele spielen wollen, machen Sie es gut oder lassen Sie es ganz bleiben, da es Ihrem Unternehmen sonst schaden könnte.

 

5. Nehmen Sie die Innovation an und vergrößern Sie den Maßstab

Es kann eine Zeit kommen, in der eine bahnbrechende Innovation eintrifft, die für Ihre derzeitigen Mitglieder so attraktiv ist, dass sie alle anfangen, Sie zu verlassen. In diesem Fall könnte es an der Zeit sein, das traditionelle Geschäft aufzugeben, diese Innovation zu übernehmen und sie zu skalieren. Als Branche haben wir im Moment wahrscheinlich noch andere Probleme zu lösen, aber wir sollten immer wissen, was außerhalb der Branche geschieht und welche Auswirkungen dies auf unsere Geschäfte hat. Als Betreiber ist es wichtig, den Überblick darüber zu behalten, was die großen Technologieunternehmen tun. Was könnte als nächstes kommen? Haben Sie eine Big-Tech-Strategie? Werden Sie bereit sein?

 

Kurz gesagt, lassen Sie sich nicht zu sehr ablenken. Im Moment würde es sich lohnen, eine Strategie der zwei Geschwindigkeiten für Ihre Krisenreaktion zu verfolgen und auch eine längerfristige transformative digitale Strategie zu entwickeln. Verwenden Sie Ihre Krisenreaktion zum Testen, Messen und Lernen. Was hat funktioniert, was nicht, was verlangen Mitglieder und Nichtmitglieder, was nutzen sie und was ignorieren sie? Seien Sie bei der Beantwortung dieser Fragen unbedingt ehrlich zu sich selbst.

 

Nehmen Sie sich von hier aus Zeit, Ihre Richtung zu untersuchen. Vergewissern Sie sich, dass Sie verstehen, ob eine digitale Erfahrung nur eine Erweiterung Ihres derzeitigen Angebotes ist oder ob es sich um eine völlig neue Geschäftsrichtung handelt. Unser Team hilft Ihnen gerne dabei eine individuelle strategische Richtung zu entwickeln. Nehmen Sie Kontakt auf. Wir lieben die Fitnessbranche und würden Ihnen gerne helfen!

 

Möchten Sie mehr praktische Tipps & Tricks zur Vorbereitung auf die Wiedereröffnung Ihres Fitnessstudios haben? 

 

 

Laden Sie unser kostenloses E-Book hier herunter.